Lebenslauf

Kurzversion

  • 2018 Zweiter Teil PEP-Ausbildung Dr. Bohne, Ausbau meines Angebots im Bereich Führungskräfte-Entwicklung
  • 2017 Zusammenarbeit mit HP Mechtilde Heinrich: Vorträge im Lebacher Seminarzentrum Spectrum Vitae. Zusammenarbeit mit Dr. Rolf Dillschneider, Polizeiseelsorge Saarland. Beginn der PEP-Ausbildung bei Dr. Bohne in Hannover.
  • 2016 Abschluss des Studiums zum B.A. in BWL und Wirtschaftspsychologie, und 20-jähriges Jubiläum als Therapeutin und Coach
  • 2015 Aufbau der psychologischen Praxis in Saarlouis und Wiederaufnahme der Praxistätigkeit im Rhein-Neckar-Raum
  • 2014 2-wöchiges akademisches Programm der Tischner European University in Krakau
  • 2013 Systemische Weiterbildung, Systeme in Aktion
  • 2012 Beginn des Bachelor Studiengangs BWL & Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH Hamburg
  • 2010 Tätigkeit in Luxemburg
  • 2009 Veränderungsmuster im Business-Coaching mit Tom Andreas und Sabine Klenke, Metaforum Berlin
  • 2008 Tätigkeit in Prag
  • 2007 Psychotherapie HPG, Karlsruhe
  • 2005 Constellation Management, NLP-IN
  • 2004 Systemische Therapie bei Ängsten und Zwängen, Helm Stierlin Institut
  • 2003 Organisationsaufstellung, Gunthard Weber
  • Ab 2001 tätig als freiberuflicher Coach und Trainerin
  • 2000-2001 NLP-Practitioner, VisionIntoAction
  • 1999 Systemische Familientherapie, Otto Brink
  • Ab 1996 Beratungspraxis im Rhein-Neckar Raum
  • 1994-1996 Begleitende Kinesiologin, Dieter Scheibler Wiesloch und IAK Freiburg
  • 1976-1988 Biologielaboratin Pharmaindustrie, Schwerpunkt Immunologie

 

Schwerpunkte meiner Arbeit sind Führungskräfte-Coaching, Team-Coaching und Gesundheitsmanagement.

 

Langfassung

Cornelia Afchani
Cornelia Afchani

1980 Als 20-jährige fallen mir die Bücher von Frederic Vester in die Hände. Ich verschlinge "Phänomen Stress", "Denken-Lernen-Vergessen" und "Ballungsgebiete in der Krise" und bin tief beeindruckt. Seine Beschreibung der Zusammenhänge von Psyche und Körper, die negativen Auswirkungen von Stress auf das menschliche Immunsystem und die Erkenntnisse über Beziehungen und Selbstregulation von Systemen überzeugen mich restlos. Als Biologielaborantin interessiere ich mich brennend für Naturwissenschaften, insbesondere für die Biochemie. In den folgenden Jahren arbeite ich in verschiedenen immunologischen Instituten, forsche und lerne sehr viel über das menschliche Immunsystem, Selbstregulation von Systemen, Vernetzung und Gesundheit. Die für mich bahnbrechenden Erkenntnisse aus Vesters Buch finde ich jedoch hier nicht angewandt. Ich steige aus dem Labor-Arbeitsleben aus.

 

Die Jahre von 1988 bis 1993 verbringe ich als Familienmanagerin und das Thema Psyche-Körper-Gesundheit geht mir nicht aus dem Kopf. 1994 lerne ich ganzheitliche Methoden kennen und werde damit meinen Stress schneller und gründlicher los, als ich glauben kann. Noch im gleichen Jahr beginne ich begeistert meine kinesiologische Ausbildung: Endlich eine praktische Methode, bei der Psyche, Körper und Geist als zusammenhängend gesehen werden! 1996 eröffne ich eine Praxis, ich habe meine Methode gefunden, Menschen von Stress zu befreien und Gesundheit wieder aufzubauen.

 

1999 absolviere ich eine Ausbildung zur Systemischen Beratung bei Otto Brink, 2001 erhalte ich die Zertifizierung zum NLP Business Master. Im gleichen Jahr lerne ich den Personalleiter eines Unternehmens kennen, mit dem ich ein Projekt für Mitarbeiter durchführe: Lösen von inneren Blockaden: Kundenansprache und Abschlüsse optimieren. Das Projekt verläuft gut, der Auftraggeber ist von meiner Arbeit überzeugt. Bis heute arbeiten wir zusammen.

 

2003 bis 2005 folgen Ausbildungen bei Gunthard Weber in Organisationsaufstellung und Constellation Management. Hier lerne ich, noch intensiver mit Systemen und Organisationen zu arbeiten und Veränderungen einzubringen, die alle Beteiligten einbeziehen. Ich entwickle ein Konzept zum systemischen Teamcoaching mit dem Herzstück „Ausgleich von Geben und Nehmen: Das emotionale Konto.“ Dieses Thema kommt bei den Unternehmen ausgesprochen gut an: Teammitglieder können ihre Schwierigkeiten miteinander schnell klären und nachhaltig lösen — gute Zusammenarbeit und dauerhafte Leistungssteigerung sind das Ergebnis.

 

2007 erhalte ich nach amtsärzlicher Überprüfung die Erlaubnis, Psychotherapie auszuüben. Sicher ist sicher, denn auch in Coachings kann die Arbeit oft sehr an die Essenz gehen, wenn nachhaltige Veränderungen erforderlich sind. 2008 ziehe ich nach Prag um und arbeite weiterhin als Beraterin, Coach und Trainerin für Unternehmen in Deutschland. 2010 folgt der Umzug nach Luxembourg und 2011 der weitere Ausbau meines Angebots „Führen und Gesundheit“ in Deutschland und Luxembourg. Die Zusammenarbeit mit einer deutschen Privatbank mit Sitz in Luxembourg startet mit einer Coaching-Runde des Personalverantwortlichen. 2012 beginne ich mit dem Bachelor Studiengang BWL & Wirtschaftspsychologie an der Fernhochschule Euro-FH in Hamburg. Ich will noch mehr lernen und wissen über Menschen und Organisationen. In 2013 sind Führungskräfte-Coachings und Team-Coachings Schwerpunkt, meine Standorte weiten sich in Deutschland aus.

 

Für 2014 ist parallel zu meiner Arbeit ein 2-wöchiger Aufenthalt in Krakau an der Tischner European University geplant. Im Rahmen meines Studiums werde ich hier am akademischen Programm teilnehmen. 2015 Umzug und Rückkehr nach Deutschland, ich baue meine psychotherapeutische Praxis in Saarlouis und im Rhein-Neckar-Raum auf und aus. 2016 Ich beende mein Studium an der Europäischen Fernhochschule, Hamburg mit dem Bachelor of Arts in BWL und Wirtschaftspsychologie. Und es gibt noch einen Grund zur Freude: Ich feiere mein 20-jähriges Jubiläum als Therapeutin und Coach!

 

2017 Im Seminarzentrum von Heilpraktikerin Mechthild Heinrich -Spectrum Vitae- halte ich Vorträge und gebe Workshops zu Stressbewältigung und Gesundheitsmanagement. Darüber hinaus gebe ich zusammen mit Dr. Rolf Drillschneider Workshops im Rahmen der Polizeiseelsorge Saarland zum Thema Work-Life-Balance. Ich absolviere das erste Modul von PEP (Prozess- und Bodymentfokussierte Psychologie) in Hannover bei Dr. Bohne. 2018 Ich absolviere den zweiten Teil der PEP-Ausbildung bei Dr. Bohne in Hannover. Im zweiten Halbjahr sind weitere Führungskräfte-Entwicklungen geplant, insbesondere für Nachwuchsführungskräfte sind 360°- Feedbacks vorgesehen.